Skip to content

Nokia 5230 Reset Codes: Zurücksetzen, Löschen und Formatieren

Käufer von gebrauchten Telefonen stehen vor dem Problem, an allen Ecken und Enden auf Daten des Vorbesitzers zu stoßen und sich mit dessen persönlichen Konfigurationsvorlieben beschäftigen zu müssen. Für das Nokia 5230 (und allem Anschein nach auch für weitere Nokia-Telefone) gibt es laut dieser Seite zwei verschiedene Codes, um das Telefon zurückzusetzen.

Warnung: Ich habe beide Codes noch nicht selbst getestet und bin daher für Kommentare dankbar. Vor dem Testen sollte in jedem Fall eine komplette Datensicherung vorgenommen werden.

Der Soft Reset stellt alle Konfigurationseinstellungen auf die Standardwerte zurück, soll aber die Benutzerdaten unangetastet lassen. Dazu ist die Nummer *#7780# zu wählen und der Sicherheitscode einzugeben. Standardmäßig lautet dieser „12345“.

Zum Zurücksetzen des Telefons und Löschen aller persönlichen Daten ist der Hard Reset da. Anschließend sollte sich das Telefon fast wie frisch gekauft verhalten und keinerlei Benutzerdaten mehr anzeigen. Ich nehme an, dass dann konsequenterweise auch alle vormals installierten Programme gelöscht werden. Für diese durchgreifende Maßnahme ist die Nummer *#7370# zu wählen und der Sicherheitscode einzugeben.

Falls der Sicherheitscode unbekannt ist, gibt es für den Hard Reset noch die Alternative, beim Anschalten gleichzeitig mit der Kamerataste die rote und grüne Taste gedrückt zu halten. Dabei werden ebenfalls sämtliche Daten und Einstellungen mit Ausnahme des Sicherheitscodes selbst gelöscht. Dieser Vorgang wird auch als „Formatieren“ bezeichnet und kann mehrere Minuten dauern. Dies ist das letzte Mittel, um als Anwender die Funktion eines von Schadsoftware befallenen Telefons wiederherzustellen. Die erschreckende Einfachheit dieser Methode ist ein guter Grund, sein Telefon niemals aus der Hand zu geben.

Einige andere beim Googeln gefundene Spezialcodes sind in dem Zusammenhang auch ganz hilfreich, aber weitaus weniger zerstörerisch:
*#0000# zeigt neben der aktuellen Version der Gerätesoftware (Firmware) auch Modell und Typ des Telefons sowie das Datum des letzten Softwareupdates an.
*#06# gibt die weltweit eindeutige Gerätekennung IMEI aus.
*#2820# gibt die Bluetooth-Geräteadresse aus.
*#92702689# zeigt die Gesamtdauer der ausgehenden (oder aller, es gibt da widersprüchliche Quellen) Gespräche in Minuten an.

Mit *#7328748263373738# soll der Sicherheitscode laut diverser Quellen angeblich wieder auf 12345 zurückgesetzt werden. Ich halte diese Information für falsch. Ganz offensichtlicher Blödsinn sind Anleitungen, das Mobiltelefon durch Ändern der Sicherheitseinstellungen als Radarwarngerät einzusetzen. Diese sind zudem sicherheitstechnisch bedenklich, da dazu das Handy dem Fernzugriff beliebiger Angreifer geöffnet wird.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gerti am :

vielen Dank für den "HardReset"!
Ich habe alles versucht das Nokia 5230 wieder auf seinen ursprünglichen Werkszustand zu bringen. Es blieben 10 eMails hartnäckig stehen. Der Hinweis war: "message header(s)will remain in phone memory". Es hat sofort alle gelöscht. Herzlichen Dank

Pasare am :

Hallo ,
wie kann ich die gespeicherte blue tooth geräte löschen !?
Danke

Ellen am :

vielen Dank, mein Handy hat sich ständig aufgehängt, ich hoffe der Fehler gehört nun der Vergangenheit an.
Das Reset hat mir echt geholfen.

Martin Vogel am :

Häufige Abstürze können auch auf eine defekte Micro-SD-Speicherkarte hinweisen.

Anonym am :

danke, war sehr hilfreich für mich!!!

Anonym am :

Vielen dank!!!!!!!!!!!! Theft Aware hatte mein telefon zerstört. Bloss nicht installieren!!!

stephan am :

danke mein gerät läuft einwandfrei!!!! mfg

Paul am :

hallo hab vom meinen nokia 5230 denn sperrcode vergessen und komme nicht mehr ins handy rein....was soll ich nun tun er fragt immer nach dem sperrcode den ich nicht mehr weiß 12345 und 00000 ist er nicht.danke im vorraus

martina am :

hallo. ich kann leider mein handy nicht mit den codes zurücksetzen. was kann ich noch tun?

Heiko am :

Habe das gleiche Problem- ich möchte die Kontaktdaten meines 5230 auf eine neue SIM Karte spielen- wenn ich die SIM Karte wechsele fragt er michnicht nur nach dem neuen PIN und den Sperrcode. Dieses Telefon habe ich gebraucht gekauft und bei meiner jetzigen SIM Karte gab es keine Probleme. Der Sperrcode ist nicht auf Standard 12345 oder 00000 und der oben angegebene Code zum Zurücksetzen funktioniert nicht.
Irgendeine Idee?

Rüdiger am :

Ich hatte tatsächlich bei meinem Nokia 5230 den Sperrcode vergessen und will es nun verkaufen. Der oben empfohlene Affengriff funktionierte einwandfrei. Sperrcode ist wieder 12345.
In meinem Fall zwar praktisch, macht es mich jedoch nachdenklich, ob dadurch nicht der Sinn eines Sicherheitscodes ad absurdum geführt wird. :-/

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen