Skip to content

Implosion eines Sozialen Netzwerks

Was im Moment bei den VZ-Netzwerken abgeht, habe ich noch nie gesehen. Seit 15 Monaten sinken die Besuchszahlen fast linear. Das heißt, der Prozentsatz der monatlichen Abwanderung steigt im Durchschnitt in jedem Monat weiter an. Normal wäre anstelle des seltsamen Bildes, dass sich aus den von der IVW veröffentlichten Besuchszahlen ableiten lässt, ein logarithmischer Verlauf, der anfangs stark abfällt und gegen Ende sanft ausklingt. Zieht man die gerade Linie bis zur x-Achse durch, ist spätestens im März Schluss mit SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ.

Siehe auch: FAZ – StudiVZ trocknet aus

Januar 2012: Es gibt ein Update des Diagramms mit aktuellen Zahlen.

www.schlangenfarm-deutschland.de im Schulbuch führt zu Dating-Reklame

Die Seite www.schlangenfarm-deutschland.de besteht ausschließlich aus Werbelinks und Popups.
"Papa, gib mal 'www.schlangenfarm-deutschland.de' ein!", sagt die Tochter. Wie kommt sie denn auf so eine merkwürdige Idee? Es gibt keine nationale Schlangenfarm in Deutschland. Wer registriert wohl so einen kuriosen Domainnamen? Ich tippe www.schlangenfarm-deutschland.de in die Adressleiste des Browsers ein – und lande auf einer mit Werbung zugepflasterten Seite ohne jeden eigenen Inhalt. Firefox signalisiert dezent, dass er gerade ein Popupfenster blockiert hat. Ich schalte Adblock Plus aus, lade die Seite nochmal und sehe mir das Popup an, das im Stile einer Privatsender-Gewinnshow daherkommt. "Woher hast Du denn diese seltsame Adresse?" frage ich die Tochter und sie zeigt mir – Seite 87 in ihrem Lesebuch "Bausteine 3" aus dem Diesterweg-Verlag. Dort ist eine Webseite im Microsoft Internet Explorer (auch das noch!) abgebildet, auf der das Melken einer Giftschlange beschrieben wird: "Mit sicherem Griff packt der Züchter die Schlange hinter dem Kopf und drückt seitlich auf die Kieferknochen …". In der Adressleiste des Browsers steht gut sichtbar die URL "http://www.schlangenfarm-deutschland.de/".

Die Adressangabe "http://www.schlangenfarm-deutschland.de/" im Schulbuch verleitet wahrscheinlich viele Kinder dazu, diese Adresse auch auszuprobieren.
Super! Danke, lieber Diesterweg-Verlag, dass Sie in ihren Schulbüchern Web-Adressen veröffentlichen, die dazu missbraucht werden, Kinder mit Reklame zuzumüllen – unter anderem wird auf www.schlangenfarm-deutschland.de für Dating und "free SMS" geworben. Ich kann ja froh sein, dass auf der Seite nicht schon direkt kostenpflichtige Klingeltonabos abgeschlossen werden können. Warum haben die verantwortlichen Autoren Gisela Buck, Siegfried Buck, Hannelore Daubert, Ingrid Messelken und Luitgard Schell nicht wenigstens die Domain reserviert, die sie da vieltausendfach unter die Kinder bringen! Stattdessen gehört www.schlangenfarm-deutschland.de (neben einem Sortiment aus passenden Tippfehlerdomains) nun Sori-Jotu Lait aus Hongkong, der sich über jedes Kind freut, das die Adresse aus dem Schulbuch in den Browser tippt und es in seiner Kasse klingeln lässt.

Die Autorenschar wirkt auf mich mit dieser Aktion genauso überfordert von den Realitäten des Internet, wie es Opa Knesebeck aus der wenig vorbildhaften Geschichte auf Seite 88 ist. Dem ist schließlich nichts besseres eingefallen, als den Computer, den er nicht begreift, mit einem Hammer zu zertrümmern, um sich besser zu fühlen.

Nachtrag (2009-12-03): Die Geschäftsführung der Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH hat heute zugesichert, die URL für die 2010 erscheinende nächste Auflage des Lesebuchs zu ändern. Herzlichen Dank nach Braunschweig!


SPD verhöhnt fremde Wähler

Die SPD war es wohl leid, immer nur dieselben ausgelutschten Worthülsen auf ihre Plakate zu schreiben und dachte anscheinend, es stelle die Partei doch ganz bestimmt in ein besonders vorteilhaftes Licht, wenn man sich zur Europawahl am 7. Juni einmal kräftig über anderswählende Bürger lustig macht. So wurden auf einen Oberkörper mit lila Schlips und weißem Kragen einmal eine Haifischfratze und ein anderes Mal ein Haartrockner montiert. Dazu stehen auf den Plakatwänden die irrsinnig komischen Texte "Finanzhaie würden FDP wählen" und "Heiße Luft würde DIE LINKE wählen".
SPD-Wahlplakate in Salingen: "Finanzhaie würden FDP wählen" und "Heiße Luft würde DIE LINKE wählen".

Wie man sehen kann, steckt nichts dahinter:
Rückseite der SPD-Wahlplakate in Salingen


Mannomann, so geht das nicht! Wer Werbung treibt, muss doch schreiben, wofür die eigene Marke steht. Bei mir bleibt jedenfalls dank Negativkampagne nur hängen: "Spötter würden SPD wählen".

Nachtrag: Spiegel Online ist ebenfalls schon auf die Plakataktion der SPD aufmerksam geworden. Dem Artikel ist zu entnehmen, dass es auch noch ein Anti-CDU-Plakat gibt: "Dumpinglöhne würden CDU wählen". SpOn stellt zudem fest, dass man sich wohl nicht traute, so kurz nach Rotgrün schon die Wähler der vierten großen deutschen Partei zu verspotten. Auf "Klugscheißer würden Die Grünen wählen" warten wir dann wohl bei dieser Europawahl vergeblich.

Nachtrag 2: Andreas Grieß erfuhr von einem Kampagnenverantwortlichen, dass die SPD bald Plakate mit positiven eigenen Inhalten nachliefern will.

Nachtrag 3: Auf ZEIT-ONLINE erinnert Ludwig Greven im Artikel "SPD setzt auf sinnlose Polemik" vom 27. April 2009 daran, dass die SPD bei der letzten Europawahl gerade einmal 21,5% der Stimmen holen konnte und macht sich Sorgen darüber, dass die SPD eines billigen Wahlkampfgags wegen neue Gräben schafft. Ob die FDP nach den Schmähplakaten noch als begeisterter Koalitionspartner für Steinmeiers Kanzlerschaftspläne bereit steht, muss sich in der Tat zeigen.

Nachtrag 4: Schon am 23. April ist das NDR Satiremagazin "Extra 3" auf die SPD-Plakate aufmerksam geworden. Möglicherweise hatten da noch viele geglaubt, dass es sich bei den Motiven nur um Wahlkampfsatire handeln könne. Doch Extra 3 titelte: Nein, wir sind nicht für ALLE beknackten SPD Plakate zuständig

Weitere Blog-Reaktionen
Auf Blogfuerst.de und Europa2009Wahl werden gerade die schönsten (naja...) Parodien auf die SPD-Wahlplakate gesammelt.
Chris schreibt in FixMBR: "Negative Campaigning der SPD. Eine Partei zerstört sich selbst." und zeigt einige an der politischen Realität orientierten Gegenentwürfe zu den SPD-Plakaten.

Bibliothek Dortmund-Hombruch: Fristen von Büchern online verlängern

Die Stadtteilbibliothek Hombruch hat eine Internetseite, auf der die Online-Verlängerung von Ausleihfristen möglich ist. Für ausgeliehene Bücher kann dort eine Fristverlängerung von bis zu vier Wochen über ein Webformular aktiviert werden. Aus irgendwelchen Gründen konnte ich jedoch die Seite für den Online-Zugang zur Bibliothek Dortmund über Google nicht finden. Vielleicht hatte ich mit "Verlängerung Bibliothek Hombruch" die falschen Suchbegriffe gewählt…

Damit mir und allen, die dasselbe Problem mit der Verlängerung der Leihfristen bei der Ausleihe ihrer Medien haben, das Auffinden der Seite in Zukunft leichter fällt, stehen hier nun rund um den Link ein paar zielführende Suchbegriffe.
Siehe auch how not to be seen und Öffnungszeiten der Dortmunder Hallenbäder.

Falls die Seiten demnächst mal umgebaut werden sollen, hätte ich ein paar gute Ideen, was man an Stelle von
<HEAD>
<TITLE>Anmeldung</TITLE>
</HEAD>
in die Anmeldeseite zum Online-Service schreiben könnte, um ein klitzekleines bisschen kundenfreundlicher zu werden. Bei Bedarf bitte melden.

Adobe und der ukrainische Referrerspam

Unten links gibt es in diesem Blog ein kleines Kästchen mit der Überschrift "top referrer", das grob anzeigt, woher die Besucher dieses Blogs kommen. Normalerweise steht da ganz oben "www.google.de" oder die Domain eines gut besuchten Forums. Heute prangt dort wegen angeblicher 524 Besuche über die Downloadseite des Adobe Readers der Domainname www.adobe.com. Seltsamerweise kamen alle Besucher von einem einzigen Rechner, der gemäß seiner IP-Adresse auch noch mitten in der Ukraine steht.
Normalerweise wird Referrerspam nur von irgendwelchen zwielichtigen Seiten mit zweifelhaften Geschäftsmodellen betrieben, deshalb rätsele ich im Moment noch, warum der Name einer angesehenen Firma wie Adobe hier auftaucht.

Eine typische Zeile aus meinem Serverlog sieht zum Beispiel so aus:

91.196.63.94 - - [30/Oct/2008:13:05:37 +0100] "GET /blog/index.php?/plugin/tag/Dorstfeld HTTP/1.1" 200 72962 www.martinvogel.de "http://www.adobe.com/products/acrobat/readstep2.html" "Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 5.0; Windows NT; DigExt)" "-"

Weiß jemand mehr darüber?

Eichlinghofen im Internet

Eine kleine Übersicht über die Präsenz des Dortmunder Stadtteils Eichlinghofen im Internet

Allgemeine Informationen
Die Enzyklopädie Wikipedia enthält einen kurzen Eintrag über den Ort Eichlinghofen selbst und zusätzlich einen eigenen Artikel über das Baudenkmal St.-Margaretha-Kirche. Wer mehr weiß, kann die Artikel dort entweder selbst ergänzen oder mir ein paar Informationen (mit Quellenangaben!) zuschicken.

Grundschule Eichlinghofen (Panorama Südseite)
Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen
Eichlinghofer Grundschule - Offene Ganztagsschule Eichlinghofen
Evangelischer Kindergarten
Katholischer Kindergarten "Maria Königin"
Kindertagesstätte Kita "Vier Jahreszeiten" des Studentenwerkes der Universität Dortmund

Sport
TuS Eichlinghofen 1890/1980 eV - eine gut strukturierte Seite mit einem ziemlich lebendigen Forum.

Vereine
Der Nachbarschaftsverein Kleine Heide / Henriettenweg informiert über seine Projekte, zum Beispiel den in Eigeninitaitive errichteten Spielplatz oder den Kampf gegen den verkehrsplanerisch umstrittenen Gardenkampausbau.
Der Schachverein Eichlinghofen 1935 begrüßt seine Gäste mit einer Schachaufgabe und informiert über den Verein und aktuelle Termine.
Der Männergesangsverein Harmonie 1876 hat eine schicke Seite.

Evangelische Kirche St. Margaretha Eichlinghofen (Panoramafoto)
Kirchengemeinden
Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Südwest
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Clemens
Neuapostolische Kirche Dortmund-Eichlinghofen
Cleverjugend - ein lebendiges Projekt der evangelischen Jugendarbeit in Barop, Brünninghausen, Eichlinghofen und Hombruch.

Gaststätten und Restaurants
Der Akropolis Grill ist mehr als nur ein einfacher Imbiss.
Das Restaurant Pfeffermühle bot Gastronomie mit Atmosphäre und Qualität. Im Moment darf sich Eichlinghofen auf die Neueröffnung freuen.

Persönliche Homepages
Steffis Bücherkiste ist kein Buchladen. Die Website von Stefanie Schulte ist ein Treffpunkt für alle, die sich über Literatur informieren und austauschen möchten.
Karin Groß gibt Klavierunterricht.
Michael Hanitz aus Hombruch nennt seine Homepage Eichlinghofen.de – warum?

Schaufenster Friseursalon 4 Haareszeiten im Januar 2008
Firmen und Betriebe
Bei Blumen Herter gibt es alles vom Blumenstrauß bis zur Hochzeitsdekoration.
Tellurian Games bietet Rollenspiele, Brettspiele, Bücher, Zinnfiguren und Zubehör.
Als Digital Wolf macht Andrea Wille außerdem Webdesign und Multimedia.
PremiumNet DV-Consulting Jürgen Zappe hilft beim Content-Management, der Suchmaschinenoptimierung, dem Onlineshop und weiteren Webspezialitäten.
Das Frisurenstudio Andrea hatte einen aufgeräumten Webauftritt, in dem das Wort "Friseur" nicht vorkam. Im Januar 2008 wechselte das Ladenlokal die Besitzerin und nun wird dort unter dem Namen "4 Haareszeiten" frisiert. Leider habe ich die Webseite dazu noch nicht finden können. Wer hilft mir?
Die Sparkasse Dortmund-Eichlinghofen sucht seit langer Zeit Nachmieter für die ungenutzte Hälfte ihrer Niederlassung.
Dietmar Behm bietet sich an, Ihr persönlicher Coach zu sein und hat sich auf das Entwickeln von Führungskompetenzen spezialisiert.

Parteien
Der Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Eichlinghofen hat sich aufgelöst.
CDU-Ortsunion Eichlinghofen (nur indirekt erwähnt)
Ortsverband Dortmund-Hombruch Bündnis 90/Die Grünen

Sonstiges
Der aktuelle H-Bahn-Fahrplan - für alle, die sich nicht "montags bis freitags alle 10 Minuten" merken können ;-)
In Janus Skops Projekt do-foto findet man die wahrscheinlich größte Fotosammlung Dortmunds.

Wer weitere Links kennt: bitte melden! Ich aktualisiere dann diesen Eintrag.

Hombruch Hinter Holtein live dabei – 21. Juni 2008

Mit der Veranstaltung "Hombruch live dabei 2008" lenkt das Stadtbezirksmarketing Dortmund-Hombruch am 21. Juni 2008 die Aufmerksamkeit im Dortmunder Süden auf den Freizeitbereich rund um die Jugendfreizeitstätte an der Persebecker Straße, den Sportplatz des TUS-Eichlinghofen und das Wäldchen "Oberhöwel" an der Straße "Hinter Holtein".

Unter dem Motto "Sport-Spiel-Spannung-Kultur" wollen rund 40 lokale Vereine und Institutionen wie Studentenwerk, DLRG, Grundschule, Jugendamt oder Feuerwehr mithelfen, ihre Arbeit und den Bereich rund um Jugendfreizeitstätte und Sportanlage bekannt zu machen. Ein Tanz- und Musikprogramm unterhält die Besucherinnen und Besucher auf kulturell vielseitige Art. Die Deutsche Rettungsflugwacht lässt gegen 11:00 Uhr einen Hubschrauber landen und gegen 19:00 Uhr steigt ein Heißluftballon mit zwei Gewinnern in den Himmel auf. Wer EM-Viertelfinale und Stadtteilfest kombinieren will, kann sich das Spiel gemeinsam mit den anderen Fans beim Publicviewing öffentlich ansehen.

Faltblatt "Hombruch live dabei" als PDF-Datei zum Herunterladen.

Kommen Sie nicht mit dem Auto, es gibt keine Parkplätze! Die Straße Hinter Holtein ist gesperrt; die Wiesen des Reitervereins Barop stehen nicht zur Verfügung. Sie erreichen "Hombruch live dabei" entweder zu Fuß oder mit den Buslinien 440 oder 449.

Wer sich über das Stadtbezirksmarketing Hombruch informieren möchte oder Ideen für weitere Projekte und Aktionen hat, kann sich an die Ansprechpartnerinnen Silvia Hollmann-Schiek, Sandra Schaffrath und Beatrice Neuhoff wenden: http://www.hombruch.dortmund.de



Siehe auch:
Kurzer Artikel auf DerWesten.de